Austellung zur Corona Pademie

Das neue Normal
Das Bild setzt sich mit einer Befürchtung auseinander, die sich heute als Vorausahnung bewiesen hat: COVID ist das neue Normal, das unseren Alltag und unsere Leben prägt.
Ein Gedicht für Dante
Das Gedicht beschreibt die Welt, so wie sie ist. Und nun kam noch Corona dazu.
Corona Warn-App
Das Logo ist eindrücklich und fällt auf. Vor allem in der Zeitung war es häufig zu sehen.
Ein kleiner Piks
Das Bild soll in Anlehung an Die Erschaffung Adams von Michelangelo die Bedeutsamkeit der Impfung betonen und gleichzeitig einen ironischen Umgang mit dem weltrettenden Pieks darstellen.
Die Pandemie zeigt, wie wichtig Nähe für uns Menschen ist. Kontaktbeschränkungen, Videokonferenzen, Barrieren und geschlossene Grenzen lassen persönlichen Kontakt und Vertrautheit schmerzhaft vermissen.
Corona
Die Installation zeigt den Ablauf des Händewaschens, das seit Corona noch viel wichtiger geworden ist: Der Wasserhan wird aufgedreht, die Hände werden eingeseift und danach abgetrocknet. So kann das Virus abgewaschen werden.
Was wäre wenn die Welt das Virus im Griff hätte
Das Bild beschäftigt sich mit Dingen auf die man sich während des Lockdowns freuen konnte: Zoobesuche, Weihnachtsfeiern, Reisen und Umarmungen. Es soll bewusst mit Vorfreude und Sehnsucht an die Dinge erinnern, ohne zu Meckern und zu Schimpfen.
Es macht so müde
Die Pandemie hat viele neue Wörter hervorgebracht, die einen zu erschlagen erscheinen. Einen Durchblick zu haben oder gar alles zu verstehen ist unmöglich und es kommen noch tausend Wörter dazu. Das macht wütend und müde.
All in One
Lebendigkeit gibt es nur, wenn du dich etwas traust. Dieses Grundvertrauen hast du, weil du Liebe fühlst. Alle Lebewesen haben dies miteinander gemeinsam. Wir alle brauchen Liebe, Trost, Fürsorge und wir alle sind fähig sie zu geben. „When you realize HEART&EARTH are spelled with the same letters, it all starts to make sense.”
Blumenkorb
Auch wenn sie einem die Luft nehmen, so kann daraus doch etwas Schönes entstehen.
Coronaimpfung
Impfen ist ein Dauerthema das die Pandemie begleitet.
Es betrifft uns alle
Corona ist in unser aller Leben eingedrungen. Und es betrifft alle Menschen auf der ganzen Welt in den unterschiedlichsten Lebenslagen.Von Groß bis klein, von arm bis reich, von Gesund bis krank und von jung bis alt
Es ist in der Luft
Gemeinschaftsarbeit.
Gedenken
Es beschäftigt uns, dass so viele Menschen so plötzlich den Tod fanden.
Sketsch 1
Mach das beste aus der Situation...
Mutant
Das größte Ereignis in der Nachkriegsgeschichte.
ockdown
Das Telefon war im Lockdown das beste Mittel um kontaktlos Kontakt zu halten. Das Bild stellt für den Künstler eine Sehnsucht nach einer Zeit ohne Virus dar.
Isoaltion
Während der Lockdowns wird einem die Isolation und die Kontaktlosigkeit bewusst. Vor allem die Menschen, die sowieso schon wenige Kontakte haben, sind besonders hart betroffen.
Corona und wir alle
Gruppenarbeit
Gedicht über Corona
Ein Gedicht in Verarbeitung der Erlebnisse mit Corona
Sketch 2
und mach das Beste...
Sketch 3
aus der Situation.
Zukunft
Ob wir in Zukunft unser Leben wieder normal leben können?
Maskenventilator
Coronausstellung 2021
Mit der Ausstellung haben unsere Heimbewohner*innen in der Kunst ihre Gedanken zu Corona Ausgedrückt. Wir danken alle für`s Mitmachen.
Masken Fundbüro
Menü